Rezept

Pochierte Glüh-Birne mit Spekulatius-Crumble

Honig-Zimt-Eis und Lebkuchen-Sabayon

Pochierte Glüh-Birne mit Spekulatius-Crumble

Zutaten für 10 Personen

Pochierte Glüh-Birne

Spekulatius-Crumble

Honig-Zimt-Eis

Lebkuchen-Sabayon

  • 250 ml süßlicher Weißwein
  • 8 Stk. Eigelb
  • 80 g Kristallzucker
  • 1 TL WIBERG Lebkuchen

Garnitur

Zubereitung

Pochierte Glüh-Birne

Birnen schälen, halbieren und entkernen. Rotwein mit Zucker vermengen und mit Gewürzen kräftig abschmecken. Birnenhälften darin pochieren und bis zur Verwendung im Gewürzwein aufbewahren.

Spekulatius-Crumble

Mehl, Mandeln, Backpulver, Gewürze und Orangia Sun vermengen. Butter leicht salzen und mit Zucker sowie Honig schaumig rühren. Das Ei langsam einrühren und zusammen mit der Mehl-Mandel-Mischung zügig zu einem glatten Teig kneten. In Ziegelform bringen und einige Stunden kühlen. Anschließend mit einer Reibe grobe Stücke vom Teig auf ein Backblech raspeln und im Backrohr bei 175 °C knusprig backen.

Honig-Zimt-Eis

Milch mit Obers/Sahne erwärmen und mit Zimt, Vanille sowie Orangia Sun abschmecken. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, mit der Milch-Obers/Sahne-Mischung sowie mit Honig verrühren und zur Rose abziehen. Umgehend durch ein feines Sieb gießen. Entweder in der Eismaschine oder im Pacojet weiter zu Eiscrème verarbeiten.

Lebkuchen-Sabayon

Zutaten miteinander verrühren, mit Lebkuchen Gewürzmischung abschmecken und über Wasserdampf warm schlagen. Sobald die Flüssigkeit die gewünschte Konsistenz erreicht hat, vom Wasserdampf nehmen und einige Minuten kalt schlagen. Vor dem Servieren am Teller mit einem Bunsenbrenner abflämmen.

Allergene Zutaten