Rezept

Sautierte Garganelli-Nudeln

mit Büffel-Ragout und duftenden Gewürz-Kräutern

Sautierte Garganelli-Nudeln

Zutaten für 10 Personen

Sautierte Garganelli-Nudeln

Büffel-Ragout

Radicchio Treviso

Garnitur

  • 20 g Kerbel frisch
  • 50 g Pecorino

Zubereitung

Sautierte Garganelli-Nudeln

Sämtliche Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, in Klarsichtfolie verpacken und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Anschließend nicht zu dünn ausrollen, mit einem Teigrad 2 cm x 2 cm große Quadrate schneiden, rollen und formen. Kurz antrocknen lassen und vor dem Servieren in Salzwasser kochen.

Büffel-Ragout

Hackfleisch in Oliven-Öl anbraten. Gemüse und Bauchspeck mitbraten. Mit Rotwein ablöschen, aufkochen und dem Mehl stauben. Mit geschälten Tomaten sowie Fleisch-Bouillon aufgießen. Gewürze hinzugeben und ca. 50 Minuten kochen. Die fertigen Nudeln mit dem Büffel-Ragout sowie Italienischen Kräutern und Pecorino verfeinern.

Radicchio Treviso

Radicchio in Stücke schneiden und in beiden Ölen anbraten. Mit Salz abschmecken.

Allergene Zutaten