Rezept

Prättigauer Wild-Terrine

mit süß-sauren Zwetschken

Prättigauer Wild-Terrine

Zutaten für 10 Personen

Prättigauer Wild-Terrine

Süß-saure Zwetschken

Glühwein-Gelee

Garnitur

Zubereitung

ZUBEREITUNG

Prättigauer Wild-Terrine

Kalbfleisch, Schweinefleisch, Spickspeck sowie Ursalz vermengen und mit Wild Klassik sowie Lebkuchen Gewürzzubereitung würzen. Frühstücksspeck, Rehfleisch, Schalotten, Knoblauch und Apfelwürfel kurz anbraten und auskühlen lassen. Anschließend mit dem gewürzten Fleisch vermengen,  durch eine 5 mm Scheibe des Fleischwolfes drehen und 12 Stunden ruhen lassen. Rosinen zugeben, Sahne unterrühren und kräftig mit Ursalz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in eine Terrinenform (Dreiecksform Kronen PL6) füllen, mit Alufolie bedecken und bei 80 °C  ca. 7 Minuten pochieren. Nach dem Abkühlen stürzen. Die Form mit dem Glühwein-Gelee chemisieren, Terrine einsetzen und Entenleber-Parfait abdecken. 

Süß-saure Zwetschken

Zucker mit Chianti-Weinessig, Wasser und Gewürzen aufkochen. Die Zwetschken/Pflaumen zugeben, kühl stellen und 24 Stunden ziehen lassen. Vor dem Servieren mit der Wild-Terrine am Teller anrichten. 

Glühwein-Gelee

Das Aspik klar in warmem Wein auflösen und kräftig mit Glühwein/Apfelstrudel würzen. 

Allergene Zutaten