„Bääh – nein!“ Wer für Kinder kocht, kennt diesen Ausruf. Doch gewisse Gerichte finden bei kleinen Gästen immer Anklang. Gerade diese Klassiker lassen sich vielfältig verfeinern und erweitern bestenfalls den kindlichen Geschmackshorizont.

 

Pasta

Während die einen Kinder klassische Bolognese oder reine Tomatensauce bevorzugen, erlauben Puristen maximal geriebenen Parmesan – oder schlicht „pasta senza niente!“ Optisch und geschmacklich aufzupeppen, ist dann die Spielwiese echter Profis!

TIPP: Penne, Rigatoni und Fusilli lassen sich leichter „aufgabeln“ als beispielsweise Spaghetti!

 

Kartoffeln

Für Kinder schwer vorstellbar, aber Kartoffeln gibt es nicht nur als Pommes frites. Wenn man sie nicht frittiert, sind Kartoffeln gesund, machen satt und sind vor allem wegen ihres neutralen Geschmacks bei Kindern beliebt. Als fettarme Alternative sind knusprige Kartoffelspalten aus dem Backofen der Hit, die richtige Würzung sorgt für den „Noch-mehr-Effekt“. Gleichermaßen beliebt ist cremiges Kartoffelpüree, das mit Röstzwiebeln den richtigen „Crunch“ bekommt. Wer den kleinen Gästen mit einer wärmenden Suppe eine Freude machen will, verwöhnt sie mit Kartoffelcremesuppe, die man farbenfroh dekorieren kann.

 

Reis

Beilage, Hauptspeise, Dessert – Reis in allen erdenklichen Varianten ist bei vielen Kindern ein Fixstarter auf dem Löffel. Geschmacklich neutralere Reissorten lassen sich mit unterschiedlichsten Gewürzen – verpackt in ein Gewürzsäckchen – vielfach variieren und werden im Handumdrehen zum kreativen „Duftreis“. Knallig bunt wird beispielweise gebratener Reis mit Mais, Erbsen oder Karotten. Ebenso beliebt ist süßer Milchreis – in Varianten mit Mandel- oder Kokosmilch auch geschmacklich eine Bereicherung.

 

Obst & Früchte

Frische Früchte sind bei Kindern meist beliebt. Der Vorteil: Einerseits stecken sie voller Vitamine und gleichzeitig enthalten sie die bei Kindern beliebte Süße des Fruchtzuckers. Frisches Obst darf also in allen Varianten auf den Kindertisch kommen: Als Deko, knackig-frischer Zwischensnack und selbstverständlich verarbeitet in Desserts. Denn auch wenn der kleine Bauch schon voll scheint, ein abschließendes Eis geht immer! Eine hochwertige und schnelle Variante lässt sich mit gefrorenen Früchten und Joghurt gleichsam als „Blitzeis“ herstellen.

 

Gemüse

Nicht alle Gemüsesorten sind Kinder- Lieblinge. Einigkeit herrscht meist bei Tomaten, Erbsen und Mais. Grund dafür ist neben den kräftigen Farben auch der süßliche Geschmack der reifen Vitamin- Spender. Abseits von Tomatensauce lässt auch hausgemachtes Ketchup – mit deutlich geringerem Zuckeranteil – die Kinderherzen höherschlagen. Erbsenpüree wiederum lässt sich leichter löffeln und erspart das Aufspießen der widerspenstigen „Kügelchen“.

 
Rezepte

Für unsere kleinen Gäste

Spaghetti à la Dracula
Wraps – Coole Wickelbrötchen mit knackigem Gemüse und Kinder-Ketchup
Knusperkartoffeln mit bunten Klecksen
Schlemmer-Brei mit bunten Früchten
Süß-saure Hühnerspieße mit gebratener Ananas und Krabbencracker
Würstchen-Oktopus mit Kartoffelpüree und Sauce
Spaghetti à la Dracula
Wraps – Coole Wickelbrötchen mit knackigem Gemüse und Kinder-Ketchup
Knusperkartoffeln mit bunten Klecksen
Schlemmer-Brei mit bunten Früchten
Süß-saure Hühnerspieße mit gebratener Ananas und Krabbencracker
Würstchen-Oktopus mit Kartoffelpüree und Sauce
Spaghetti à la Dracula
Wraps – Coole Wickelbrötchen mit knackigem Gemüse und Kinder-Ketchup
Knusperkartoffeln mit bunten Klecksen
Schlemmer-Brei mit bunten Früchten
 
Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren: